Die jüngsten Meldungen

Solidarität mit MedizinerInnen, die von extremistischen Impfgegnern bedroht werden!

Dringlicher Resolutionsantrag zur Ratssitzung am 15.12.2021

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

mit großer Sorge nehmen wir die zunehmende Radikalisierung von sog. Impfgegnern und ihrem z.T. rechtsextremen Umfeld wahr. Nicht allein führende Politiker wie die mecklenburg-vorpommersche Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer, die sächsische Gesundheitsministerin Petra Köpping oder der Gesundheitsminister Lauterbach werden vor ihren Privathäusern belagert und eingeschüchtert, sondern auch vor unserer Haustür werden MedizinerInnen, die für die Impfung gegen das tödliche Corona-Virus werben und mit vollem Engagement und bis an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit Impfangebote machen und damit zum Schutz der Menschen vor den Folgen der Pandemie beitragen, diffamiert und bedroht.

   Mehr »

Kommentar Steffen Schwab Westfälische Rundschau 13.12.2021

Pressemitteilung

Grüne beziehen Position zum Radwegekonzept des Kreises für Hilchenbach

Die Hilchenbacher Grünen haben sich zum Radwegekonzept des Kreises, sofern es für das eigene Stadtgebiet von Bedeutung ist, mit einer eigenen Position zu Wort gemeldet: „Das Fahrrad als klimafreundliches und gesundheitsförderndes Verkehrsmittel boomt – gerade auch in der aktuellen Pandemie, in der viele Menschen die freie Natur als Ausgleich suchen. Die E-Mobilität trägt zur Attraktivität des Radverkehrs in unseren bergigen Regionen ebenfalls bei. Das begrüßen wir ausdrücklich und wünschen uns eine fahrradfreundliche Stadt. Insofern stehen wir grundsätzlich auch zum jetzt vorgestellten Radwegekonzept des Kreises und sehen die Auswahl der drei Routen – zwischen Vormwald und dem Zollposten, zwischen Grund und dem Gewerbegebiet Insbach und zwischen Hilchenbach und Helberhausen – als zielführend an“, erklärt Ratsmitglied Frank Luschei, der die aktuelle Lage auch als passionierter Radfahrer aus eigener Erfahrung bestens kennt.
„Es gibt Optimierungsbedarf, keine Frage!“, so Luschei, „aber es gibt zugleich Schutzgüter, die mit in Betracht gezogen werden müssen, so vor allem die Interessen der Wanderer, die auf den jetzigen Routen unterwegs sind, die Belange der Biotope und Naturschutzflächen und der Schutz der Tiere etwa vor zu starker Lichtverschmutzung im Wald.“

   Mehr »

Die Hilchenbacher Grünen wollen das Projekt eines Regionalen Klimaschutz(aktions)plans in den LEADER-Prozess einspeisen, der am vergangenen Samstag mit einer öffentlichen Informations- und Beteiligungsveranstaltung in Kirchhundem gestartet wurde. Die Nachbarkommunen Lennestadt, Kirchhundem und Hilchenbach beteiligen sich an dem europäischen Förderprogramm zur Entwicklung des Ländlichen Raumes mit einer gemeinsamen Bewerbung.

„Mit großem Interesse haben wir vernommen, dass der regionale Klimaschutz, die Klimaanpassung und die Energiewende ein wichtiger Baustein des neuen LEADER-Prozesses sein werden“, erklären die Grünen-Vorsitzenden Barbara Sohler und Dr. Peter Neuhaus. „Das ist auch richtig so, denn die Klimakrise ist zweifellos eine, wenn nicht die entscheidende Herausforderung der Gegenwart, ohne deren Bewältigung es keine gute Zukunft geben kann.“

   Mehr »

Auf dem Gruppenfoto v.l.n.r.: Inge Bruch, Mirko Reifenrath, Annette Czarski-Nüs, Barbara Sohler, Peter Neuhaus und Bärbel Dörr. Es fehlt Karsten Barghorn.

Im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung am vergangenen Donnerstag (4.11.2021) haben sich die Hilchenbacher Grünen für den anstehenden Landtagswahlkampf aufgestellt und dazu auch einen neuen Vorstand gewählt: Barbara Sohler löst die langjährige Vorsitzende Annette Czarski-Nüs ab, die seit der Kommunalwahl im vergangenen Jahr Fraktionssprecherin der Grünen im Rat der Stadt ist und deshalb für den Parteivorsitz nicht mehr zur Verfügung stand.

Die in Helberhausen lebende Dipl.-Sozialpädagogin Barbara Sohler dankte für das Vertrauen der Grünen: „Ich bin ein durch und durch politischer Mensch und freue mich, als Kommunalpolitikerin für mehr Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und eine offene Gesellschaft vor Ort eintreten zu können.“ Als Co-Sprecher wurde Dr. Peter Neuhaus und als Kassierer Mirko Reifenrath in ihren Ämtern bestätigt. Als Beisitzer wurden Karsten Barghorn sowie Annette Czarski-Nüs gewählt, die Rechnungsprüfung wurde Inge Bruch und Bärbel Dörr übertragen.

   Mehr »

Antrag zur Ratssitzung am 27.10.2021

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

bedauerlicherweise hat sich der Ausschuss für Klima und Umwelt am 29.9.2021 mehrheitlich gegen die Einrichtung einer Vollzeitstelle für einen Klimaschutzmanager/eine Klimaschutzmanagerin ausgesprochen. Bei dieser Entscheidung dürfte das Votum des Kämmeres, aus Gründen der städtischen Haushaltssituation auf die Schaffung einer solchen Stelle zu verzichten, den Ausschlag gegeben haben.
Angesichts der zunehmenden Dramatik des Klimawandels mit unmittelbaren Folgen auch für unsere Kommune vor Ort darf es bei diesem abschlägigen Votum jedoch nicht bleiben. Richtig ist: Klimaschutz ist nicht umsonst. Richtig ist aber auch: Kein Klimaschutz wird unbezahlbar!

   Mehr »

URL:https://gruene-in-hilchenbach.de/startseite/